assel-2.jpgTiere in der Laubstreu - Asseln


Assel1-k.jpgZu welcher Tiergruppe gehören sie?

Die Asseln gehören zu der Klasse der Höheren Krebse. Asseln sind 3 mm bis 45 cm groß.

Was sind eigentlich Asseln?

Die meisten Asseln sind Pflanzenfresser und zählen somit biologisch zu den Zersetzern.
Der Körper der Asseln ist vom Rücken zum Bauch abgeplattet. Sie haben sieben Beinpaare und eine gleich bleibende Zahl von Körpergliedern.

Wie atmen Asseln?

Die Kiemen sitzen an den hinteren Beinen. Die Asseln haben Lungen, die allerdings nur ca. 5 Prozent der Sauerstoffzufuhr bringen.

Wie leben sie am liebsten?

Der ursprüngliche Lebensraum der Asseln ist das Meer. Sie sind aber auch im Süßwasser zu finden. Eine kleine Gruppe der Landasseln hat das Wasser verlassen, aber durchweg ihre Kiemenatmung beibehalten. Die Jungen entwickeln sich direkt aus Eiern in einer Bruttasche unter dem Körper der Weibchen. Ein Weibchen kann im Jahr bis zu 100 Jungtiere haben. Da die Asseln ihre zarten Kiemenanhänge ständig feucht halten müssen, bevorzugen sie feuchte Habitate, können aber auch im Trockenen gefunden werden. So findet man die Mauerassel im Falllaub, unter Baumstüpfen und unter Steinen.

Und wovon ernähren sie sich?

Die Asseln zersetzen das Laub, mit ihren Mundwerkzeugen können sie Falllaub und Totholz anfressen.

Sind sie Gefährlich?

Asseln sind ungefährliche Tiere.

von Furkan, Eidamir, Ahmet, Dilowan